Wird geladen...

Berichte

Berichte von Spielen und Veranstalltungen

Stallions unterliegen knapp im Halbfinale

Bamberg Bucks – Aschaffenburg Stallions 13:12 (06:00)

(04.08.2018) Die Ambition der Aschaffenburg Stallions auf den Aufstieg in die Bayernliga fand am vergangenen Samstag ein jähes Ende. Wie auch im vergangen Jahr scheiterten die Hengste im Halbfinale. Selten jedoch war ein Spiel der Stallions so spannend und hart erkämpft. Nachdem sich die Aschaffenburger bereits zweimal in der regulären Saison nur knapp den Bamberg Bucks geschlagen geben musste, gab die Mannschaft, unterstützt von den mitgereisten Fans, bei heißen Temperaturen alles.
Im ersten Quarter zeigten sich die Defenses auf beiden Seiten stark, wobei es den Bambergern etwas besser gelang, die Gäste unter Kontrolle zu halten. Doch auch die Aschaffenburger verhinderten, dass die Bucks die Endzone erreichen konnten und so blieb dem Heimteam nur die Möglichkeit durch ein Field Goal Punkte zu erzielen. Auch im zweiten Viertel zeigte sich ein ähnlicher Spielverlauf, der jedoch auch immer wieder durch Fehler auf beiden Seiten und Strafen unterbrochen wurde. Die Bucks punkteten erneut durch einen weiten Kick durch die Torstangen und bauten somit ihre Führung zur Halbzeit auf 06:00 aus.
Die Stallions starteten dann stark in die zweite Halbzeit und erzielten bereits im ersten Drive einen Touchdown, der jedoch von den Schiedsrichtern zurückgenommen wurde. Im direkten Nachgang gelang es den Aschaffenburger dann aber erneut, die Endzone zu erreichen und durch Matthias Moutschka (#1) auszugleichen. Der anschließende Point-after-Touchdown wurde zunächst erfolgreich verwandelt. Doch auch hier verhinderte eine Strafe den Punkt und bei der Wiederholung missglückte der Snap. Danach kämpften beide Mannschaften hart um Raumgewinne und erst kurz vor Ende des dritten Quarters gelang es den Bamberg Bucks durch den ersten eigenen Touchdown und erfolgreichem Kick mit 13:06 wieder in Führung zu gehen. Im letzten Viertel arbeiteten sich die Stallions Stück für Stück übers Feld und Tim Schulz (#17) trug den Ball schließlich erneut in die Endzone der Bamberger. Im Anschluss versuchten die Stallions das Spiel durch eine Two-Point-Conversion für sich zu entscheiden. Dies gelang jedoch nicht und die Bucks ließen im Anschluss die Uhr für sich arbeiten, um ihre knappe Führung nicht zu gefährden.
Somit endete das Spiel mit 13:12 und damit auch die Saison für die Aschaffenburg Stallions.

Tatjana Scharold

Stallions verpassen Meisterschaft

Bamberg Bucks – Aschaffenburg Stallions: 12:02 (12:02)

(08.07.2018) Am vergangen Sonntag reisten die Aschaffenburg Stallions nach Bamberg zum Spitzenspiel in der Landesliga Nord. Dabei setzten sich im letzten regulären Saisonspiel jedoch die aktuell Tabellenersten Bamberg Bucks durch und entscheiden das Spiel und damit auch die Meisterschaft für sich.
Die Partie wurde stark durch die Defensereihen beider Mannschaften geprägt, welche immer wieder die Offense des gegnerischen Teams ohne größere Raumgewinne vom Platz schickten. Lediglich einmal gelang es der Offense der Heimmannschaft die Verteidigung der Stallions zu überwinden und einen Touchdown zu erzielen. Der anschließende Extrapunkt-Versuch konnte geblockt werden. Die Aschaffenburger Offense kam in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel. Das zeigte sich auch an einem abgefangenen Ball, den dann die Defense der Bucks in die Endzone tragen konnte. Bei dem folgenden Versuch für zwei Punkte in die Endzone zu gehen hielt die Defense der Gäste und vereitelte weitere Punkte für Bamberg. Auch im weiteren Verlauf bewährte sich die Verteidigung der Aschaffenburger und erzielte ihrerseits Punkte durch einen Safety. Somit endete die erste Halbzeit mit dem Stand von 12:02. In der zweiten Hälfte gelang es der Offense der Stallions den Ball besser zu bewegen, doch das Erreichen der Endzone scheiterte immer wieder an der starken Defense der Bamberg Bucks. Dazu kamen noch vereinzelte personelle Engpässe aufgrund der fortgeschrittenen Saison. Aber auch die Aschaffenburger Defense ließ keine Punkte mehr zu und so blieb es beim Stand von 12:02. Damit sichern sich die Bamberg Bucks die Meisterschaft. Der Einzug der Stallions in die Playoffs hängt nun von den Ergebnissen in den anderen Gruppen der Landesliga Bayern ab.

Tatjana Scharold

Stallions lauern auf die Meisterschaft

Aschaffenburg Stallions – Bayreuth Dragons: 21:14 (07:14)

(01.07.2018) Am vergangenen Sonntag empfingen die Aschaffenburg Stallions bei hochsommerlichen Temperaturen die Bayreuth Dragons in Oberafferbach. Die Stallions besiegten dabei den Tabellendritten und verteidigten somit ihren zweiten Platz in der Landesliga Nord.
Nachdem die Aschaffenburger im ersten Drive vergeblich versucht hatten ein Fieldgoal zu erzielen, nutzten die Gäste ihren ersten Ballbesitz und erzielten einen Touchdown. Die anschließende Two-Point-Conversion konnte geblockt werden. Danach kam die Heimoffense besser ins Spiel und überquerte beinahe das gesamte Feld. Diese Chance nutzte dann Quarterback Nino Bachmann (#11) für die ersten Aschaffenburger Punkte. Mit dem erfolgreichen Extrapunkt durch Alexander Wicklein (#93) gingen die Hengste in Führung. Im Anschluss ließ sich die Defense der Stallions jedoch durch einen langen Pass überrumpeln. Dadurch sicherten sich die Dragons mit Ablauf der Uhr einen erneuten Touchdown und gingen nach einer erfolgreichen Two-Point-Conversion mit 07:14 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte trugen die Umstellungen in der Aschaffenburger Defense Früchte und die Gäste konnten gestoppt werden. Die Offense nutzte nun ihren Ballbesitz und punktete durch einen Touchdownpass auf Jan Arnold (#2). Alexander Wicklein glich dann die Punktetafel mit dem erfolgreichen Extrapunkt wieder aus. Auch beim nächsten Versuch der Bayreuther zeigte sich die Verteidigung der Stallions stark und schickte die Offense der Gäste wieder vom Platz. Im Anschluss erzielte Nico Walch (#10) einen weiteren Touchdown für Aschaffenburg und Alexander Wicklein verwandelte erneut sicher den Extrapunkt zum Endstand von 21:14. Kurz vor Ende waren somit die Dragons wieder im Ballbesitz. Dieser endete jedoch abrupt durch einen Fumble, den Maximilian Wurm (#40) für die Stallions sichern konnte.
Somit gewinnen die Aschaffenburger ihr vorletztes reguläres Spiel der Saison. Beim nächsten Spiel am 08.07. geht es um die Meisterschaft in der Landesliga Nord. Die Stallions fahren dafür zum Tabellenersten nach Bamberg, um sich für die 05:00-Heimniederlage zu revanchieren.
Tatjana Scharold

Stallions zurück auf der Siegerstraße

Aschaffenburg Stallions - Schweinfurt Ball Bearings: 30:0 (8:0)

(10.06.2018) Die Stallions empfingen am Sonntag die Ball Bearings zum ersten Spiel der Rückrunde in der Landesliga Nord. Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel, bei dem die Stallions über die gesamte Spielzeit die Oberhand behielten.
Die Offensive der Aschaffenburger kam in der ersten Hälfte nur schleppend in Gang und konnte der Schweinfurter Defensive, trotz hoher Spielanteile, nur einen Touchdown durch Nico Walch abgewinnen. Die anschließende 2-Point-Conversion per Pass verwandelte Jan Arnold sicher. Auf der anderen Seite des Balles machte die Defense einen hervorragenden Job und hielt den Raumgewinn der Ball Bearings klein und sicherte, kurz nach Beginn, einen Fumble der Schweinfurter, um die Offense wieder aufs Feld zu holen.
Nach der Halbzeitpause wachte dann die Offensive der Stallions auf und übernahm mit effektiven Laufspielzügen die Kontrolle über das Spielgeschehen. Nico Walch schloss die erste Offensiv-Serie der Aschaffenburger mit seinem zweiten Touchdown des Tages ab. Auch die auf diesen Touchdown folgende 2-Point-Conversion wurde sicher durch Jan Arnold verwandelt. Nachdem die Defense die Schweinfurter ein weiteres Mal zum Punt gezwungen hatte, erzielte die Offense der Stallions innerhalb von nur vier Spielzügen den nächsten Touchdown durch Runningback Tim Schulz. Der hiernach versuchte Extrapunkt wurde jedoch von Schweinfurt geblockt. Die Defense hielt die Ball Bearings weiter auf Abstand und kurz vor Ende der regulären Spielzeit konnte auch Quarterback Nino Bachmann noch einmal per Lauf in die Endzone vordringen. Die darauf folgende 2-Point-Conversion wurde durch Tim Schulz erlaufen.
Luca Bauer

Stallions unterliegen knapp im Spitzenspiel

Aschaffenburg Stallions – Bamberg Bucks: 00:05 (00:05)

(27.05.2018) Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen am Sonntag die beiden Spitzenteams der Landesliga Nord aufeinander. Wie erwartet, war es ein spannendes Spiel, das die Gäste der Bamberg Bucks für sich entscheiden konnten und somit ihren Platz als Tabellenerste verteidigten.
Die Mannschaften lieferten dabei ein starkes und faires Spiel. Auf beiden Seiten zeigten sich die Defenses dominant und ließen keine Touchdowns zu. Den Bambergern gelang es erst im zweiten Viertel durch ein weites Field Goal über 45 Yards zu punkten (00:03). Kurz vor Ende der Halbzeit führte ein schlechter Snap beim Puntversuch der Aschaffenburger kurz vor der eigenen Endzone zu einem Safety (00:05).
Vor allem die extrem starke Defense, die immer wieder den Lauf stoppen konnten und auch in der Passverteidigung überzeugten, hielt die Stallions im Spiel. Zwei Mal gelang es dabei den Ball abzufangen (Gallivoda, Lang). Die Offense der Stallions schaffte es jedoch anschließend nicht, die gut eingestellte Verteidigung der Bamberger zu überwinden und die Mannschaft erlitt die ersten Niederlage der Saison.
Das nächste Heimspiel findet am 10.06. in Oberafferbach statt. Das Jugendspiel startet um 11 Uhr, die Herren spielen ab 15 Uhr.
Tatjana Scharold

Stallions mit knappem Sieg in Bayreuth

Bayreuth Dragon - Aschaffenburg Stallions: 24:28 (08:20)

(13.05.2018) Am vergangenen Sonntag waren die Stallions zu Gast bei den Bayreuth Dragons. Direkt beim ersten Drive sicherten sich die Aschaffenburger Punkte und erzielten einen Touchdown durch Alexander Putty. Der anschließende Extrapunkt war nicht gut. Aufgrund des hohen Laufanteils der Heimmannschaft blieb der Ball für den Rest des ersten Viertels im Besitz der Bayreuther.
Im zweiten Quarter gelang es der Defense der Gäste, die Dragons an der Mittellinie zu stoppen und die Offense nutzte die folgende Angriffsserie für einen Touchdown durch Tim Schulz. Auch die folgende Two-Point-Conversion war erfolgreich. Durch einen Safety konnten dann auch die Bayreuther zum ersten Mal punkten und sie bauten im anschließenden Drive ihren Punktestand durch einen Touchdown weiter aus. Der Versuch danach für zwei Punkte zu gehen scheiterte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kamen die Stallions wieder in Ballbesitz und erzielten mit Auslaufen der Uhr einen weiteren Touchdown durch Jan Arnold. Der Field-Goal-Versuch ging vorbei und so blieb es beim Halbzeitstand von 08 zu 20.
Im dritten Quarter konnte nur die Heimmannschaft einen Touchdown mit Two-Point-Conversion erzielen. Im letzten Viertel punktete dann erneut Tim Schulz für die Gäste und auch die Two-Point-Conversion wurde erfolgreich durchgeführt. Durch einen weiteren Touchdown der Dragons blieb das Spiel dann bis zum Ende spannend. Den Aschaffenburgern gelang es dann, weitere Punkte zu verhindern und so endete das Spiel mit 24 zu 28 für die Stallions.Das nächste Spiel findet am 27. Mai in Strietwald gegen die Bamberg Bucks statt.
Tatjana Scharold

Voller Erfolg beim ersten Heimspiel

Aschaffenburg Stallions – Mittelstreu Tigers: 62:00 (41:00)

(06.05.2018) Am Sonntag sicherten sich die Aschaffenburg Stallions die Tabellenführung in der Landesliga Nord. Gegner beim ersten Heimspiel waren die Tigers aus Mittelstreu, die ihre erste Saison in der Landesliga bestreiten.
Dies zeigte sich bereits früh im Spielverlauf durch viele Fehler und wiederholte Strafen des Gastteams. In der ersten Hälfte gelang es ihnen nicht, über die eigene Hälfte hinauszukommen. Die Stallions hingegen konnten ihre Taktik gut umsetzen. Der Defense der Aschaffenburger gelang es mehrfach, Pässe der Tigers zu blocken, und auch das Laufspiel wurde erfolgreich unterbunden. Dabei wurden die Gäste immer wieder mit Raumverlust gestoppt.
Auch auf der Seite der Heimmannschaft kam es zu einigen Strafen. Zwei Mal wurden Touchdowns der Stallions wegen Strafen zurückgenommen, jedoch konnten diese in den folgenden Versuchen doch noch verwandelt werden. Aufgrund der hohen Führung zur Halbzeit konnten danach überwiegend Rookies eingesetzt werden. Die Aschaffenburger erzielten insgesamt neun Touchdowns (Pass: Arnold, Arnold, Moutschka, Hertam ; Lauf: Putty, Schulz, Markert, Putty, Waidmann) und Alexander Wicklein verwandelte acht der neun Extrapunkte. Zuvor war das Spiel der Jugend mit 20:0 für Aschaffenburg gewertet worden, da die SG Bamberg Phantoms/ Schweinfurt Ball Bearings mit zu wenig Spielern angereist war und das Match deswegen als Freundschaftsspiel ausgetragen wurde.Das nächste Heimspiel findet am 27.05. in Strietwald statt.
Tatjana Scharold

×
×